PCCC-Sternfahrtenwoche in Dresden

AdminClub Aktiv

Mitte August starteten elf Teams zur alljährlichen PCCC Sternfahrtenwoche, die in diesem Jahr ihr Zentrum im sächsischen Dresden hatte. Nach der mehr als 500 Kilometer langen Anfahrt über Prag zeigten uns einheimische Oldtimerfreunde alles, was die Kulturmetropole und die Sächsische Schweiz so zu bieten haben. Für die Stadtrundfahrten standen top restaurierte Saurer Busse der Baujahre 1949 und 1953 zur Verfügung, das weitere Umfeld der wunderschönen Landschaft wurde nicht nur mit den eigenen Oldies erkundet, sondern ebenso mit der Lößnitzgrund-Dampfeisenbahn und mit der Pferdekutsche. Und zu sehen gab es genug: Neben den berühmten Wahrzeichen Dresdens, allen voran die Frauenkirche, wurden das Karl May Museum besucht, die Porzellanstadt Meißen, die Gläserne Manufaktur, wo VW seine elektrische Zukunft realisieren will, und wo einst das Flaggschiff der Marke, der Phaeton, gebaut wurde. Interessanter waren für die Oldtimerfreunde das Verkehrsmuseum sowie das Karl Horch-Museum in Zwickau. Und ein Traum waren die verstecktesten verkehrsarmen Sträßchen der Sächsischen Schweiz und der Lausitz, wo Oldtimerfahren so richtig Freude macht.